Ein weiteres vegetarisches Wok-Gericht aus China: Tofu, Gemüse und Reis, ganz einfach und dauert etwa eine halbe Stunde.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 300 g Tofu
  • 8-10 EL Sojasoße
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 200 g Sojabohnen
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 orange Paprika
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 2 El. Sonnenblumenöl
  • Gemahlener Pfeffer
  • 50 g Cashewnüsse

Zubereitung
Das Tofu wird in Würfel geschnitten und in 6 Esslöffel Sojasoße mariniert. Dann schneidet man die Zwiebeln klein und wäscht Tomaten und Sojabohnen. Die Paprika wird geputzt und in Streifen geschnitten, der Ingwer geschält und in Würfel geschnitten.

Dann gibt man Öl in den Wok, fügt Gemüse und Ingwer hinzu, lässt sie 5 bis 10 Minuten lang leicht braten, währenddessen ständig rühren.

Man fügt den Tofu hinzu und brät ihn kurz an. Dann gibt man den Rest der Sojasoße, gemahlenen Pfeffer und Cashew-Nüsse dazu, und serviert das Ganze zusammen mit zusammen mit Basmati-Reis.

Anmerkung
Obiges ist das Original-Rezept aus China. Ich koche es meistens nicht exakt nach Rezept, sondern verwende je nach Saison unterschiedliches Gemüse, möglichst welches, das es frisch und günstig zu kaufen gibt, oder ich sehe einfach nach, was ich gerade zu Hause habe. Es kommen also auch manchmal Zucchini oder verschiedene Pilze rein.

Foto von Jeff Schuler, CC-Lizenz.