Garnelen auf asiatische Art: wer süss-sauer mag, wird dieses Rezept lieben. Die angegebene Menge koche ich für zwei Personen.

Zutaten für die süss-saure Soße

  • 2 EL Honig
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Sherry
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Maizena
  • 1 EL Tomatenmark

Alle dieses Zutaten werden gemischt.

Weitere Zutaten

  • 12 Garnelen
  • ½ Peperoni, klein gewürfelt
  • 1 Peperoncino, fein gehackt
  • Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Karotte, geraspelt
  • ½ Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gepresst
  • etwas frischer Ingwer gerieben
  • Erdnüsschen, grob gehackt
  • Erdnussöl
  • Pfeffer
  • Salz

Die Garnelen werden gepfeffert und gesalzen und unter Rühren kurz mit Erdnussöl angebraten. Dann nimmt man sie aus dem Wok, gibt die Knoblauchzehe, Peperoncino und Zwiebel hinein und brät sie ebenfalls kurz an. Kurz danach kommen Ingwer, Lauch und Karotte dazu. Wenn man das Gemüse gut kleingeschnitten hat (lieber etwas kleiner als auf dem Foto), ist es nach kurzem Braten schon fertig. Andernfalls setzt man den Deckel drauf, schaltet die Hitze etwas runter und kocht es, bis es fertig ist.

Dann gibt man die Garnelen wieder in den Wok, gießt die Soße hinein und lässt das Ganze kurz aufkochen. Serviert wird das Gericht mit Reis, zum Anrichten werden die gehackten Erdnüsse darüber gestreut.

Foto von kochtopf, CC-Lizenz