Cashew Huhn im Wok

Cashew Huhn im Wok

Ein sehr einfaches Gericht. Die Vorbereitung, das Marinieren und das Kochen dauern jeweils 15 Minuten.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 90 ml Teriyaki-Marinade mit Ananas-Soße
  • 1 Hühnerbrust ohne Knochen und Haut, in Streifen geschnitten
  • 240 ml Hühnerbrühe
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 710 ml geschnittenes, aufgetautes Gemüse aus dem Gefrierfach (Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Kaiserschoten)
  • 1 Zwiebel, kleingeschnitten
  • 240 ml Cashewnüsse, geröstet
  • ein bisschen Butter

Zubereitung

Gieße die 60 ml Marinade über die Hühnerbrust, lass die Marinade 15 Minuten im Kühlschrank einwirken. Die restliche Marinade wird mit der Hühnerbrühe und der Speisestärke vermischt und dann beiseite gestellt. Stell den Herd auf 150 Grad, gib Butter auf die Cashewnüsse und röste sie 10 Minuten lang.

Erhitze einen Esslöffel Öl bei mittlerer Hitze im Wok und brate die Hühnerbrust mit der Marinade, drehe sie gelegentlich um, bis sie durch ist. Nimm sie dann raus und stell sie beiseite.

Gib jetzt einen weiteren Esslöffel Öl in den Wok und brate das Gemüse an, dreh es hin und wieder um, bis es zart ist. Gib die Hühnerbrühe dazu und bringe sie zum Kochen. Schalte die Hitze ein paar Stufen runter und lass es köcheln, bis die Soße sich verdickt, gib das Huhn dazu und lass es noch mal aufkochen. Rühe die Cashewnüsse hinein und serviere es mit gekochtem Reis.

Foto von turtlemom4bacon, CC-Lizenz